Wissenswertes über Neumarkt

Mit etwa 40.000 Einwohnern ist Neumarkt nach Regensburg, Weiden und Amberg die viertgrößte Stadt in der Oberpfalz.


Im 15. und 16. Jahrhundert war Neumarkt eine Residenzstadt der wittelsbachischen Linien Pfalz-Neumarkt und Pfalz-Mosbach. Seit dem 19. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt Neumarkt zunehmend zu einem starken Wirtschafts- und Industriestandort: Weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt sind Pfleiderer AG, Bionorica SE, SMI Products and Services GmbH, Staedler Mars und viele weitere größere Unternehmen haben hier heute ihren Sitz. Die Fritz Berger GmbH und die Tchibo GmbH betreiben im Gewerbegebiet Habershöhe je ein Logistikzentrum.

Das Unternehmen Tschu Tschu produziert als einziges Unternehmen auf der Welt die sogenannten „Tschu-Tschu-Bahnen“, die vor allem im Touristik-Bereich zum Beispiel für Stadtrundfahrten auf der ganzen Welt anzutreffen sind.

Die Wahrzeichen der Stadt sind die markanten Kirchtürme der Altstadt und die Burgruine Wolfstein, die auf einem Bergrücken über der Stadt liegt. Die Burgruine Wolfstein begrüßt ihre Besucher schon von weitem aus und beeindruckt zu jeder Jahreszeit immer wieder aufs Neue.

Neumarkt in Zahlen

aktuelle Zahlen über Neumarkt

Für Ihr Navigations-System: 
Navigation/Lage: 11° 27' 34,80" Ost, 49° 16' 52,40" Nord

Einwohnerzahl (Gesamtwohnsitze) 40.926 (Stand 1.1.2011)



Höhe der Stadt: 406 m bis 595 m über NN

Rathaus: 423 m über NN

Wolfstein: 589 m über NN

Fuchsberg: 595 m über NN

Mariahilfberg: 581 m über NN



Fläche des Stadtgebietes: 79,01 km2

max. Ausdehnung Nord-Süd: 9,33 km
max. Ausdehnung Ost-West: 15,35 km



Fläche Altstadt: ca. 303.669 qm

Fußgängerzone: ca. 13.000 qm

Länge Obere Marktstrasse: ca. 365 m

Länge Untere Marktstrasse: ca. 180 m



Länge Kanalnetz: 265 km

Länge Busnetz: 134 km

Länge Straßennetz: 193 km, (Ortsstraßen: 24 km Gemeindeverbindungsstrassen (ohne Bundesstraßen, Staatsstraßen und Autobahnen))

Feld- und Waldwege: 320 km

Anzahl der Straßen: 604

Anzahl der Grundstücksparzellen: ca. 24.600

Kindergärten: 16

Grund- und Hauptschulen: 9

Weitere Schulen: 2 Realschulen, 2 Gymnasien, 1 Berufsschule, 1 Fachoberschule/Berufsoberschule

Gewerbebetriebe: 2.857

Gewerbesteuerhebesatz: 315 %

Haushalt der Stadt: (2011) 116 Mio Euro

Geschichte der Stadt Neumarkt

Altstadt Neumarkt i.d. Opf.
  • 1160: In der Urkunde des Klosters Reichenbach findet Neumarkt („nuwenmarchet“) zum ersten Mal Erwähnung.
  • 1235: Neumarkt wird erstmals als Stadt (civitas) bezeichnet in einer Urkunde Kaiser Friedrichs II. und die Neumarkter Bürger bekommen dieselben Handelsrechte wie ihre Nürnberger Nachbarn verliehen.
  • 1269: Neumarkt fällt als Erbe des letzten Staufers Konradin an die Wittelsbacher.
  • 1329: Das Wittelsbacher Herzogtum wird in eine bayerische und eine pfälzische Linie geteilt. Neumarkt und der größte Teil der Oberpfalz gehören zur Kurpfalz, die sich in die Pfalz am Rhein und in die Obere Pfalz gliedert.
  • 1410: Neumarkt wird unter Pfalzgraf Johann (1383-1443) Residenzstadt eines Teilfürstentums; ein wirtschaftlich starkes Bürgertum lässt die spätgotische Stadtpfarrkirche St. Johannes und ein stattliches Rathaus errichten.
  • 1520: Pfalzgraf Friedrich II. macht Neumarkt bis 1544 zum Regierungs- und Verwaltungszentrum für die gesamte Oberpfalz; glanzvolles höfisches Leben im vergrößerten Schloss mit Hofkirche und Zeughaus (heute Reitstadel).
  • 1628: Die Obere Pfalz wird Teil des Herzogtums Bayern. Neumarkt wird in der Folge zum unbedeutenden Landstädtchen.
  • 1871: Der Ludwig-Donau-Main-Kanal macht Neumarkt zur Hafenstadt und der Anschluss an das bayerische Eisenbahnnetz leitet das Industriezeitalter ein.
  • 1945: Am 19. April zerstören amerikanische Luftangriffe den mittelalterlichen Stadtkern fast vollständig. Der Wiederaufbau erfolgt rasch und unter Wahrung des historischen Stadtbildes.
  • 2009: Neumarkt ist ein eigenständiges, selbstbewusstes wirtschaftliches und kulturelles Zentrum mit hoher Lebensqualität, die auch künftig durch nachhaltiges umweltbewusstes politisches Handeln gefördert werden soll.
  • 2010: Neumarkt feiert: "Immer wieder NEU MARKT i. d. Opf."
Teilen: