28.05.2014

von B° RB

Meistersinger Akademie 2014

Teilnehmer der Internationalen Meistersinger Akademie 2014 stehen fest

Meistersinger Akademie

Seit 2010 findet in Neumarkt die Internationale Meistersinger Akademie (IMA) statt. Heuer wird sie vom 12. Juli bis 22. August wieder 20 hochqualifizierte junge Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt nach Neumarkt führen. Dort erhalten sie durch renommierte Dozenten qualifizierten Unterricht in den Bereichen Oper, Oratorium und Lied/Melodie, unter ihnen Kammersängerin Brigitte Fassbaender, die deutsche und italienische Oper unterrichten wird, Craig Terry, der künstlerische Direktor des Jungen Ensembles an der Chicago Lyric Opera, Stephen King, Prof. für Gesang an der renommierten Rice Universität in Houston, Texas oder der international geschätzte Regisseur Peter Konwitschny. Daneben werden die Teilnehmer auch beim Eintritt in das Berufsleben unterstützt, indem Agenten, Intendanten und Konzertveranstalter in die Kurse eingeladen werden. Die künstlerische Leitung der IMA hat Prof. Dr. Edith Wiens, Gesangsdozentin an der Hochschule für Musik Nürnberg und an der Juilliard School New York inne. Die Schirmherrschaft trägt Kurt Masur. 20 Sängerinnen und Sänger wurden heuer in einem Auswahlverfahren in New York, London und Nürnberg ermittelt. Unter den Teilnehmern sind zahlreiche Sängerinnen und Sänger, die bereits einmal oder mehrmals an der IMA in Neumarkt teilgenommen haben. Die Sängerinnen und Sänger werden sich im Rahmen der IMA auch in fünf Konzerten dem Publikum präsentieren. Am 23.07. wird es einen Orchestergala zusammen mit dem Rundfunkorchester unter Leitung von Matthias Foremny geben, am 31.07. einen Liederabend mit Werken von Richard Strauss und Benjamin Britten, am 13.08. eine Open-Air-Veranstaltung im LGS- Park mit dem Titel „Cabaret“ und zum Abschluss der IMA die Gala mit Opern und Operettenarien am 22.08.2014. Am Tag vorher findet dazu die öffentliche Generalprobe statt. Zu all diesen Konzerten gibt es Karten im Vorverkauf in der Touristinformation in Neumarkt oder unter www.neumarkt-ticket.de.

Die Internationale Meistersinger Akademie ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Neumarkt, der Juilliard School New York und der Hochschule für Musik Nürnberg. Weitere Informationen zur IMA finden sich unterwww.meistersingerakademie.com und www.neumarkt.de

Als Teilnehmer für die IMA 2014 in Neumarkt wurden ausgewählt:

Avery Amereau, Mezzosopran

Die junge US-Amerikanerin Avery Amereau ist seit Herbst 2013 an der Juilliard School in New York, um ihr Gesangsstudium weiter zu führen. Sie ist dem Neumarkter Publikum bereits wohlbekannt, da sie 2011 und 2012 gerngesehene Teilnehmerin der IMA war. Auf der Konzertbühne sang sie Solopartien in Händel´s Messias, Rossini´s Petite Messe Solennelle, und Beethoven´s Messe in C-Dur, und die Alt-Rhapsodie von Brahms. Ihre beiden Operndebuts in New York in diesem Jahr im Rahmen der Juilliard School wurden begeistert vom Publikum und der New York Times gefeiert.

Daniel Borowski, Bass

Der Bass Daniel Borowski wurde 1986 in Warschau, Polen geboren. Mit 21 studierte er Gesang an der Grażyna und Kiejstut Bacewicz Musikakademie in Lodz bei Urszula Kryger und hat seinen Bachelor of Music 2010 abgeschlossen. Ab 2011 studierte er an der Guildhall School of Music and Drama in London bei Rudolf Piernay und absolvierte dort seinen Master of Music 2013. Ab Herbst 2014 wird er an der Juilliard School in New York zu studieren beginnen, um sein "Artist Diploma in Opera Studies" zu erlangen.

Sarah-Jane Brandon, Sopran

2009 war Sarah-Jane Brandon Gewinnerin des wohl berühmtesten Wettbewerbs in England: der Kathleen Ferrier Competition. Sie studierte an der Benjamin Britten International Opera School, Royal College of Music in London. Die Sopranistin sang Mozart-Partien beim Glyndebourne Festival, an der Opéra de Nice, und am Teatro dell’Opera di Roma. Weitere Partien waren Micäela (»Carmen«) an der Deutsche Oper, Berlin und Desdemona (»Otello«) an der Cape Town Opera. Sie sang in Konzerten mit Placido Domingo, Sir Andrew Davis, Kurt Masur, Andris Nelsons, Vasily Petrenko, und Bernard Haitink. In der kommenden Saison singt sie die Partien der Gräfin (»Le nozze di Figaro«) und Vitellia (»La Clemenza di Tito«). Die Große Messe in c-Moll von Mozart sing Sarah-Jane mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra.

Deanna Breiwick, Sopran

Deanna Breiwick, geboren in Seattle, studierte am Mannes College of Music und an der Juilliard School, beides in New York. Sie war Finalistin bei den Metropolitan Opera National Council Auditions 2011 und wurde u.a bei der Sullivan Foundation Vocal Competition und bei der Gerda Lissner Foundation International Vocal Competition mit ersten Preisen ausgezeichnet. Deanna sang in Händels Saeviat tellus inter rigores unter der Leitung von William Christie und interpretierte Ariel (The Enchanted Island) an der Metropolitan Opera in New York, wo sie auch als Solistin in der Summer Recital Series zu hören war. Das Opernhaus in Zürich hat der jungen Sopranistin seit Herbst 2014 nun einen Drei-Jahres-Vertrag mit großen Rollen angeboten.

Federico De Michelis, Bassbariton

Der argentinische Bassbariton Federico De Michelis begann seine musikalische Ausbildung als Pianist an der Escuela de Música Popular de Avellaneda in Buenos Aires, nachdem er in Jazz, Tango und Folklore bereits in sehr jungen Jahren tätig war. Am Teatro Argentino de la Plata machte er dann als Sänger seine ersten Theaterschritte. Aufgrund eines bedeutenden Stipendiums studiert er nun seit 2012 an der Escuela Superior de Música Reina Sofia in Madrid, Spanien bei Ryland Davies, Tom Krause und Manuel Cid. Es haben sich während des Studiums bereits viele Konzerte und Opernauftritte in Madrid ergeben.

Mary Feminear, Sopran

Die Sopranistin Mary Feminear wurde in Auburn, Alabama, USA geboren. 2012 absolvierte sie ihr Master of Music am Teachers College, Columbia University (NYC), und schließt in diesem Jahr ihr Gesangsstudium an der Juilliard School ab. 2014 sang sie Actéon mit William Christie an der Juilliard 415 in Charpentier’s Actéon und Aréthuze and Proserpine aus La descente d’Orphée aux enfers an der Gotham Chamber Opera in New York. Weitere Partien sind - von der New York Times hochgelobt - Polissena/Radamisto, Sophie/Der Rosenkavalier, Abigail Williams/The Crucible, Susanna/Le nozze di Figaro und Lauretta/Gianni Schicchi. Die begeisterte Liedsängerin gab Liederabende in New York, sowohl beim Festival of Song, als auch in der Alice Tully Hall/Lincoln Center.

Anna Gillingham, Sopran

Die britische Sopranistin Anna Gillingham studierte an der renommierten Guildhall School of Music and Drama, London, nachdem sie in Cambridge ihr Studium mit höchster Auszeichnung abgeschlossen hatte. Sie hat die Titelrolle in Francesca di Foix von Donizetti gesungen und debütierte an der Garsington Opera in La Périchole von Offenbach. Vor kurzem trat sie als Marguerite/Faust, Mimi / La Bohème, Blue Fairy/Adventures of Pinocchio, Salome/San Giovanni Battista, Fanny/The Cooper, und als Mrs. Julian/Owen Wingrave auf. Auf der Konzertbühne sang sie die Solopartien in Mozarts Exultate Jubilate, Händels Messias, Bachs h-Moll Messe und Haydns Nelson Messe. An der berühmten Wigmore Hall gab Anna bereits einen Liederabend, und auch in der Barbican Concert Hall, beides in London.

Anthony Gregory, Tenor

Der junge Tenor Anthony Gregory hat bereits viele Preise gewonnen, und ist zurzeit Mitglied des Harwood Artist Programs der English National Opera. In der letzten Spielzeit debütierte Anthony an der English National Opera als Young Sailor in Julietta und in Verbier/Schweiz in Konzerten mit Charles Dutoit , und sang zudem mit Anna Netrebko und Valery Gergiev. Weitere Rollen sind Edward Milfort/Rossini Il cambiale matrimonio beim Aix-en-Provence Festival Académie, Lucio Silla bei der Classical Opera Company, Purcells The Fairy Queen mit der English Touring Opera, Ferrando aus Così fan tutte (Royal College of Music) und Grimoaldo Rodelinda (Royal College of Music und London Handel Festival mit Laurence Cummings), Novice (cover) Billy Budd (Glyndebourne), der Husar in Mavra (Jerwood Young Artist programme, Glyndebourne), und drei Rollen an der English National Opera.

Elliott Carlton Hines, Bariton

Der Bariton Elliott Carlton Hines wurde in Houston, Texas geboren. Elliott studierte zuerst am Oberlin College, und schloss dann in diesem Jahr an der Juilliard School sein Studium ab. Er war in New York als Farasmane/Radamisto, Pásek/Das schlaue Füchslein, Don Inigo Gomez/L’Heure Espagnole, und Krušina/Die verkaufte Braut zu hören. Er sang die Matthäus-Passion mit Maestro Gary Thor Wedow im Lincoln Center, New York, und Bachs Markus-Passion mit der Houston Bach Society. Außerdem konzertierte er mit Maestro William Christie sowohl in New York als auch während einer Tournee. 2014 war er Mitglied des Opera Theater of St. Louis Opernstudios (Gerdine Young Artist).

James Edgar Knight, Tenor

Der australische Tenor James Edgar Knight hat am Mannes College in New York seinen Bachelor of Music abgeschlossen und studiert seit Herbst 2013 an der Juilliard School. 2013 sang er Nemorino/L’elisir d’amore von Donizetti in New York City. James hat auch viel Erfahrung im Musical Theater und hatte Rollen in Candide von Bernstein und Shakespeares A Midsummer Night’s Dream. James war 2012 und 2013 Bereits Teilnehmer bei der IMA und freut sich sehr, wieder in Neumarkt zu sein.

Kelsey Lauritano, Mezzosopran

Die junge Mezzosopranistin Kelsey Lauritano wurde in San Francisco geboren und studiert an der Juilliard School. In dieser Saison sang sie als Spirit/Cendrillon am Juilliard Opera Theatre. Im Sommer 2013 trat sie in Liederabenden und in Don Giovanni und Dialogues des Carmélites beim Chautauqua Music Festival auf. 2012 erhielt sie eine nationale Auszeichnung für ihre besondere Begabung (Presidential Scholar in the Arts), überreicht von Präsident Barack Obama, und gewann zudem die Silbermedaille von Young Arts.

Kirsten MacKinnon, Sopran

Die kanadische Sopranistin Kirsten MacKinnon studierte ab 2008 am renommierten Curtis Institute in Philadelphia nach einem vorangegangenen Gesangsstudium bei Lois Weninger. Am Curtis Opera Theater trat sie in Idomeneo (Elettra), Das schlaue Füchslein(Fuchs), Carmen (Micaela), La Sonnambula (Lisa), und in The Medium (Mrs. Gobineau) auf.Weitere Rollen sind Annina/La Traviata an der Opera Company of Philadelphia und Nella/Gianni Schicchi beim Chautauqua Music Festival. Sie konzertierte mit dem Chamber Orchestra of Philadelphia, Curtis Chamber Orchestra, und dem Vancouver Symphony Orchestra. Sie gewann den 1. Preis bei den Wettbewerben Classical Singer und Kiwanis Classical Voice.

Ludwig Mittelhammer, Bariton

Ludwig Mittelhammer wurde 1988 in München geboren. Seit 2009 studiert er Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München und ist seit 2011 Mitglied der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Der junge Bariton ist Stipendiat der Yehudi Menuhin – Live Music Now Stiftung und des Deutschen Bühnenvereins. Im Sommer 2013 debütierte er beim Internationalen Musikfestival Heidelberger Frühling und besuchte die Mozart-Academy der Opernfestspiele Aix-en-Provence sowie die IMA. Ludwig Mittelhammer wurde von Orchestern wie dem Münchner Rundfunkorchester, Münchner Kammerorchester, den Münchner und Bamberger Symphonikern und dem Krasnoyarsk Symphony Orchestra begleitet. Er arbeitete mit Dirigenten wie Michael Bojesen, Alexander Liebreich, Dinars Rubikis und Ulf Schirmer zusammen. 2014 gewann Ludwig Mittelhammer den Sonderpreis für die beste Liedinterpretation beim Felix Mendelssohn-Bartholdy Wettbewerb Berlin. 2015 wird er zusammen mit dem Concerto Köln unter der Leitung von Florian Helgath auf einer Europatournee mit der Matthäuspassion zu hören sein.

Ewa Płonka, Mezzosopran

Die polnische Mezzosopranistin Ewa Płonka begann ihr Musikstudium als Pianistin an der Musikakademie in Poznań, Polen. Als Stipendiatin hat sie dann in den USA Klavier weiterstudiert, bis zu ihrem Doktortitel. Gleichzeitig studierte sie auch Gesang und debütierte 2013 in der Carnegie Hall New York. Sie gewann die Silbermedaille bei YTAMC/ Texas; den 2. Preis bei der American Protégé Competition; den 1. Preis New Jersey Association of Verismo Opera 2013 Annual International Vocal Competition und den Deborah Voigt Special Prize bei der Marcello Giordani International Vocal Competition 2014. Ewa Płonka trat bei Liederabenden in Austin/Texas auf und sang in der Oper die Hexe in Hänsel and Gretel an der New York Lyric Opera Theater und Adelia/The Armida Project an der New Opera NYC. Ab Herbst 2014 studiert Ewa Płonka an der Juilliard School.

Emalie Savoy, Sopran

Die US-amerikanische Sopranistin Emalie Savoy war Mitglied des Lindemann Young Artist Development Program an der Metropolitan Oper in New York. Sie debütierte als 24-jährige bereits an der Metropolitan Oper in der Rolle der Kristina/The Makropulos Case von Leoš Janáček. Im April 2013, trat sie als Sopransoloistin im War Requiem von Britten in der Carnegie Hall mit der Oratorio Society of New York auf. Sie war Preisträgerin bei zahlreichen internationalen Wettbewerben und freut sich, ab Herbst 2014 am Landestheater Salzburg zu sein.

Andrew Stenson, Tenor

Der Tenor Andrew Stenson wurde in den USA geboren. Er ist Mitglied des Lindemann Programs der Metropolitan Opera, New York und trat dort als Demetrius in The Enchanted Island auf. In dieser Spielzeit singt er Tonio in La fille du régiment an der Seattle Opera und debütierte in der Rolle des Belmonte in Die Entführung aus dem Serail an der Utah Opera. Auf der Konzertbühne sang er mit dem Seattle Symphony, Nashville Symphony, und Hartford Symphony Orchestra. Er ist Stipendiat der Richard Tucker Foundation. In seiner sensationellen kommenden Saison tritt er an der Metropolitan Opera, beim Glyndebourne Festival, bei der Lyric Opera of Chicago und bei der Glimmerglass Opera auf.

Deniz Uzun, Mezzosopran

Die deutsch-türkische Mezzosopranistin Deniz Uzun absolvierte ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und studiert seit August 2013 an der Indiana University (Jacobs School of Music) in Bloomington, USA. Sie ist mehrfache Stipendiatin, u.a. der Wilhelm-Müller-Stiftung, der Domhof-Stiftung und derzeit der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie des Richard-Wagner-Verbandes. Als jüngste Teilnehmerin gewann sie den Charlotte-Hamel-Preis im 41. Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2012. Im Frühjahr 2013 sang sie in den Osterfestspielen Baden-Baden die Partie der Armelinde in "Cendrillon" (P.Viardot), begleitet von den Berliner Philharmonikern. Parallel dazu wirkte sie im Rahmen des Heidelberger Frühlings als Stipendiatin der Liedakademie mit und wurde von Thomas Hampson und Thomas Quasthoff dort betreut.

Virginie Verrez, Mezzosopran

Die französiche Mezzosopranistin Virginie Verrez studiert an der Juilliard School in New York. Dort trat sie als Beatrice in Wolf-Ferraris Donne Curiose und als Zenobia in Händels Radamisto auf und wurde von der New York Times und vom Publikum stürmisch gefeiert. Virginie debütierte in der Carnegie Hall in einer Uraufführung von George Oakley und hat mehrfach in der Alice Tully Hall (Lincoln Center) gesungen. Sie hat in diesem Jahr bedeutende internationale Wettbewerbe gewonnen und wird 2015 einen Liederabend in New York geben. Sie wurde bereits von einer der angesehensten Künstleragenturen weltweit, Askonas Holt, unter Vertrag genommen.

Isabelle C. Vilmar, Sopran

Die deutsche Sopranistin Isabelle Catherine Vilmar war Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Ihre Studien setzte sie an der Universität der Künste und der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin fort, wo sie 2011 mit dem Diplom abschloss. Sie war in Partien wie Elettra (Mozart's "Idomeneo"), Chawa (Stephan's "Die ersten Menschen"), Witwe (Hartmann's "Das Wachsfigurenkabinett") und Donna Elvira (Mozart's "Don Giovanni") zu hören. Mit dem Münchner Rundfunkorchester führte sie unter der Leitung von Matthias Foremny das Lateinische Requiem/Reger und die Kantate auf den Tod Kaiser Josef II. / Beethoven auf. Nach der IMA wird sie erneut beim Festival junger Künstler Bayreuth auftreten.

Onadek Winan, Sopran

Die junge Sopranistin Onadek Winan wurde in Paris geboren und debütierte mit 15 Jahre mit dem Radio France Philharmonic Orchestra. Sie absolvierte ihr Gesangsstudium an der Ecole Normale de Musique und dem Conservatoire National de Région. Zurzeit studiert sie an der Juilliard School. In dieser Spielzeit debütierte sie in der Alice Tully Hall mit Maestro Jeff Milarsky und sang in Acteon mit Maestro William Christie in New York und auf Tournee. Onadek gewann den Preis der Jury bei der International Singing Competition of Marmande, den 1. Preis Les Maitres du chant Français und “Most Promising Singer Prize” bei der Canari Vocal Competition. Sie ist Stipendiatin des Juilliard Alumni Fund, Marie Dring and Leona Gordon Lowin Memorial Scholarships, Zaleski Foundation und Safran Foundation for Music.

Passend zum Thema

27. März: Sex & Macht – Lizzy Aumeier kommt

Textilmuseum Helmbrechts - "Kleiner Kulturfrühling": Bratsch, Irish Spring Festival und Pippo Pollina

Martina Frey liest "Die Tochter eines Arztes". Autorenlesung mit Biedermeier-Modenschau

Mehr aus der Rubrik

Erleben Sie einen Hauch von Broadway Feeling beim Open Air Konzert der Internationalen Meistersinger Akademie (IMA) am Donnerstag, 11. August 2016 um 20.00 Uhr auf der Arenabühne im LGS-Park

Teilen: